Verlangt eingesandt

Wer gerne liest, schreibt möglicherweise auch selber, dachten sich die Programmmacher der lit.COLOGNE. Und bitten zum zehnten Geburtstag auch einmal ihr Publikum auf die Bühne. An vier Abenden lesen im kleinen Sendesaal des WDR Menschen, die schreiben, aber keine professionellen Schriftsteller sind, aus ihren Werken. Über 500 Einsendungen bekam die lit.COLOGNE, drei Schreibende lasen gestern aus ihren Texten und wurden anschließend von der Dokumentarfilmerin Karin Jurschik zu Leben und Schreiben befragt. Ganz verschiedene Texte wurden hier vorgestellt; ein persönlicher Tagebuchtext über das schwierige Verhältnis zur Mutter, eine Kurzgeschichte über Ausbeutung in der Arbeitswelt und ein Roman-Auszug über eine Frau, die sich beim Kochen die Fingerkuppe abschneidet. Hier wurde schnell klar: nicht nur die großen Autoren gehören auf die Bühne! Es wäre schön, würde diese Veranstaltungsreihe auch in den nächsten Jahren weiter geführt werden.

Heute Abend gibt es Verlangt eingesandt-Teil 3 um 19 Uhr im Kleinen Sendesaal. Der Eintritt ist frei!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s