Donnerstag, später.

Nach dem ersten Schwall von Lesungen geht’s dann zum ersten Mal ins Festivalcafe. Der unglaublich nett wirkende Ai Weiwei ist einer der ersten, er bestellt Kölsch und stößt mit seiner Dolmetscherin an, die trinkt Wasser. Die Autoren sitzen und stehen dann später ziemlich nach ihren Lesungen verteilt, klar, die anderen kennen sie ja gar nicht. Und nur die Leute vom Festival rotieren zwischen den Tischen hin und her, klar, die kennen alle oder wollen sie kennen oder sollten sie kennen … Ai Weiwei, Herta Müller und Michael Krüger  sitzen mit ihren Leuten am größten Tisch in der Mitte, es gibt Flammkuchen, so wird das hier jetzt die nächsten Tage gehen. Max Herre kommt vorbei, Denis Scheck, der heute noch gar nicht dran war, Deon Meyer, kurzgesagt: Eine sehr bunte Mischung. Und das jetzt stundenlang, das Schokoladenmuseum ist eröffnet …

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s